Carotis-Ultraschall

Beim Carotis-Ultraschall werden die großen Halsgefäße auf Gefäßwandablagerungen, Verkalkungen und Störungen im Blutfluss untersucht. 
Gefäßeinengungen können zu mangelhafter Blutversorgung des Gehirns, im schlimmsten Fall zu einem Schlaganfall führen. Mit der farbcodierten Duplexsonographie ist eine schmerzlose, hochauflösende Darstellung der Halsschlagadern möglich.

Bildschirmfoto 2020-07-14 um 17.08.51.pn